MILAREPA RETREAT – mit Ehrw. Drubpön Lama Kunsang 19.10. – 21.10.2018

MILAREPA RETREAT

EHRW. DRUBPÖN LAMA KUNSANG

Freitag 19. Oktober 2018, 18:00 Uhr – Sonntag 21. Oktober 2018, 16:00 Uhr; 2 Tage
Kurssprache: Deutsch

Milarepa (1052-1135) ist als der grösste Yogi Tibets bekannt geworden.

Jetsün Milarepa erreichte in einem Leben die Erleuchtung. Seine Lebensgeschichte und die “Hunderttausend Gesänge” sind Höhepunkte der tibetischen Literatur und des spirituellen Denkens und sind eine wesentliche Inspiration für Praktizierende.

Der Ehrwürdige Drubpön Lama Kunsang wird uns Belehrungen zur Milarepa-Praxis vermitteln, diese werden wir im Retreat üben und anwenden. Täglich finden vier Sitzungen statt, die uns helfen werden, unsere Hingabe im Dharma zu vertiefen.

Milarepas wichtigste Belehrung war:

Erhalte dir den Zustand der Unzerstreutheit und deine Zerstreuung wird sich auflösen. Suche die Einsamkeit und du wirst einen Freund finden. Nimm den niedrigsten Platz und du wirst den Höchsten erhalten. Gehe langsam und du wirst bald ankommen. Verzichte auf weltliche Ziele, so wirst du das höchste Ziel erreichen.

ANMELDUNG

VIPASSANA – ISIS BIANZANO 20.9. – 23.9.2018

VIPASSANA

Isis Bianzano

Donnerstag 20. September 2018, 18:00 Uhr – Sonntag 23. September 2018, 15:00 Uhr; 3 Tage
Kurssprache: Deutsch

Vipassana bedeutet die Wirklichkeit so zu erfahren, wie sie von Moment zu Moment
erscheint, und in Frieden damit zu sein. Wir kultivieren diese freundliche und weise
innere Haltung, indem wir so kontinuierlich wie möglich im achtsamen Kontakt mit all
unseren Erfahrungen sind. Dabei erforschen wir hemmende, konditionierte
Wahrnehmungs-, Denk- und Handlungsmuster und erschliessen uns so unser
Potential an innerer Freiheit, Mitgefühl und Erkenntnis.

Es ist ein Erleben der Wirklichkeit, das weniger von Gewohnheiten, Ängsten und Illusionen gefärbt ist,
sondern im Einklang ist mit Wandel und dem Wunder des „Lebendigseins“. Wir erfahren, dass Annehmen und Loslassen von schwierigen Herzens- und Geisteszuständen wirklich möglich ist.

Im Vordergrund steht die Übung eines kontinuierlichen Gewahrseins in allen Aktivitäten. Der Kurs beinhaltet tägliche Anleitungen, Sitz- und Gehmeditationsperioden, Abendvorträge, Gruppen- oder Einzelgespräche mit der
Kursleiterin. Abgesehen davon findet der Kurs in vollständigem Schweigen statt.

Beginnende und Geübte sind gleichermassen willkommen.

ANMELDUNG

EHRW. TULKU JIGME TRINLEY RINPOCHE – Achtsamkeit und emotionales Wohlbefinden 14.9. – 16.9.2018

EHRW. TULKU JIGME TRINLEY RINPOCHE

ACHTSAMKEIT UND EMOTIONALES WOHLBEFINDEN

Wochenendkurs: Freitag 14. September 18´00  –  Sonntag 16. September 14´00 Uhr

Rinpoche lehrt in englisch, deutsche Übersetzung Roland Kübler

Grundlegend wollen wir alle glücklich sein; grundlegend besitzen wir die Fähigkeit bedingungslos zu lieben und geliebt zu werden. Wir streben auch nach grösserer Intelligenz und Weisheit, die uns innere Ressourcen schenkt, um mit Leid bringenden negativen Gedanken und Emotionen umzugehen.

Bahnbrechende wissenschaftliche Untersuchungen der letzten 20 Jahre haben gezeigt, dass das Gehirn durch Erfahrungen verändert werden kann und so bereit für neue Erfahrungen und Übungen ist. Während dieses Retreats wird Tulku Jigme Tinley Rinpoche die Schüler und Schülerinnen in Meditation und andere entsprechende Werkzeuge anleiten, um mit den Herausforderungen des Lebens umgehen zu können. Glück zu finden, unseren Geist zu verstehen und transformieren zu können.

Mit einer einzigartigen Mischung zwischen östlicher und westlicher Perspektive lehrt Rinpoche die alte Weisheit Tibets auf eine frische, interaktive und spielerisch-humorvolle Art und Weise.

ANMELDUNG

TSOGLE CHÖD RETREAT – EHRW. LAMA LODRÖ RINPOCHE 31.8. – 9.9.2018

TSOGLE CHÖD RETREAT

Ehrw. Lodrö Tulku Rinpoche

Freitag 31. August 2018, 18:00 Uhr – Sonntag 9. September 2018, 14:00 Uhr; 9 Tage
Rinpoche lehrt in Englisch , deutsche Übersetzung durch Arne Schelling

chöd trommel

Zum ersten Mal erklärt Lodrö Rinpoche in einem Chöd Retreat die Tsoglepraxis. Der jetzige Lodrö Rinpoche (6. Tulku) wird den Text seines Vorgängers Lodrö Jampa Tempel, dem 3. Lodrö Tulku aus dem 19. Jahrhundert, kommentieren. Es handelt sich um eine kürzere Praxis Fassung – welche, wenn man sie übt ca. 1,5 – 2 Stunden dauert. (Normalerweise dauert ein Tsogle Chöd Praxis ca. 3-6 Stunden oder länger). Der Text ist auf Grund des Textes vom 3. Karmapa Rangjung Dorje aufgebaut.

Die Tsogle Chöd Praxis wird hauptsächlich bei den Kagyüpas, den Nyingmapas, aber auch bei den Gelugpas geübt. Sie geht durch den 3. Karmapa Rangjung Dorje aus dem 13./14. Jahrhundert, auf Machig Labdrön, welche im  10./11. Jahrhundert gelebt hat, zurück. Die Lodrö Linie hat aus der Vergangenheit eine enge Verbindung mit dem Tsogle Chöd.

Wir freuen uns sehr, dass Lodrö Rinpoche sich bereit erklärt hat den Text seines Vorgängers jetzt für uns ins Deutsch/Englisch zu übersetzten und ihn interessierten Chöd Übenden vollständig zu kommentieren.

Programm:

Freitag Abend: Einweihung rote Vajrayogini Naropa Tradition

Samstag morgen: Tsogle Chöd Einweihung

Sonntag – Sonntag: Kommentar und Einführung in die Chödpraxis – täglich üben und gemeinsam mit Lodrö Rinpoche praktizieren.

ANMELDUNG

2. ETHIKFORUM Pradaschier „LUFT UND ATEM“ Vorträge und Ateliers 24. – 26. August 2018

ETHIKFORUM PRADASCHIER ZUM THEMA „LUFT & ATEM“

24. – 26. August 2018 – Waldhotel Pradaschier Churwalden

Das Ethikforum Pradaschier ist eine offene Plattform für die Diskussion ethischer Fragen und Prinzipien im Dialog zwischen persönlichen Erfahrungen, Wissenschaften und westlich sowie östlich geprägter Spiritualität.

2. Ethikforum Pradaschier 2018: „Luft und Atem“
Luft gehört zu den Lebensgrundlagen für Mensch, Tier und Pflanze. Ohne sie lebt der Mensch nur wenige Minuten. Trotzdem sind wir uns der Bedeutung der Luft und des Atmens als Lebensgrundlage im Alltag oft nicht bewusst. Wir atmen meistens unbemerkt, wie nebenbei. Luft und ihre Qualität haben für die Menschen auch grosse kulturelle und spirituelle Bedeutung, was sich am Spektrum der Bedeutungen abzeichnet, welche der Begriff “Atem” in verschiedensten Sprachen haben kann: Atem, Seele, Lebenshauch, Geist, Weltseele, Wind… Das Atmen ist unersetzbarer Teil des ältesten Musikinstruments: das Singen. Bei den Völkern aller Zeiten finden sich Hinweise und Lehren für die Heilkraft des Atems. Im Kontrast dazu gilt die Luftverschmutzung unserer Zeit als hauptsächliches Umweltrisiko für die Gesundheit in der Welt.

Gründe genug, Luft und Atmen in den Mittelpunkt des zweiten EthikforumPradaschier zu stellen und aus verschiedener Perspektive zu diskutieren.

Plenumsvorträge und Gruppenateliers: Persönlichkeiten aus verschiedenen Fachrichtungen stellen uns ihre Erfahrungen, ihr Wissen und ihre Forschungsergebnisse im Rahmen eines Vortrages vor. In Ateliers (Gruppen) werden weitere Themen diskutiert.

DETAIL INFORMATION                                   ANMELDUNG