Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Chöden (Sean McGovern)

Der Weg des Bewusstsein: Mit beiden Füssen in der Realität

Dienstag 25. April 2023, 18:00 Uhr - Samstag 29. April 2023, 14:00 Uhr; 4 Tage
Kurssprache: English

 

Dieses Retreat konzentriert sich auf die Kultivierung unseres menschlichen Bewusstseins. Bewusstsein ist DIE eine unveränderliche Erfahrung in unserem Leben. Alles andere kommt und geht: Gedanken, Emotionen, Wahrnehmungen, Aktivitäten und Beziehungen. Wenn wir uns auf unser „Ich“ beziehen, meinen wir in Wirklichkeit unser Bewusstsein. Oft verwechseln wir jedoch „Ich“ mit dem sich ändernden Inhalt unserer Erfahrungen. 

Unsere wahrhafte Natur ist im gewöhnlichen Bewusstsein unseres alltäglichen Geistes zu finden. Aber wir müssen einen Weg finden, um dieses Bewusstsein herauszudestillieren, sonst verheddert es sich in den alltäglichen Dramen des Lebens. 

Chöden wird im Retreat untersuchen, wie wir unser Bewusstsein schrittweise in drei Etappen kultivieren können. Zuerst entwirren wir das Gewahrsein von seinen Inhalten, unseren Gedanken und Emotionen und oft negativen Geisteszuständen. Diese so hervorgebrachte Achtsamkeit ist der erste Schritt. Dann beginnen wir zu erkennen, dass alles innerhalb eines Bewusstseinsraums so geschieht, wie Wolken im Raum des Himmels erscheinen und sich bewegen. Wir lernen in einem verkörperten Bewusstsein zu ruhen, das sich allmählich öffnet, um immer mehr unserer Lebenserfahrung auf wohlwollende Weise einzubeziehen. Dies ist eine Manifestation von Mitgefühl. Weiter erkennen wir als dritten Schritt, dass alles, was im Geist entsteht, selbst ein Ausdruck des Bewusstseins ist, wie Bilder, die auf einem Bildschirm erscheinen. Diese Erkenntnis ist eine Manifestation von Weisheit. 

Innerhalb des Mahayana-Buddhismus wird zwischen letzter/ultimativer und relativer Wahrheit unterschieden. Die ultimative Wahrheit bezieht sich auf den Pfad des Bewusstseins. Wenn wir lernen, in unserem Bewusstsein zu ruhen, sehen wir direkt, wie alles andere in unserer Erfahrung schwer fassbar, vergänglich und veränderlich ist. Dies ist die Bedeutung von Leere. Durch die Kombination der Praxis des Bewusstseins und der Leerheit betreten wir den Weg des Erwachens, den alle großen Mystiker der Vergangenheit beschritten haben. 

Die relative, alltägliche Erfahrungsebene zu beachten und zu würdigen ist in diesem Retreat sehr wichtig. Nur mit unseren Füßen in beiden Realitäten (relative und ultimative) können wir gefestigt stehen und unser Gleichgewicht halten. 

Um die «relative Wahrheit» zu lehren wird sich Chöden auf die alten Lojong-Lehren (Geistestraining) aus dem Tibet des 11. Jahrhunderts stützen. Die Essenz dieser Lehren ist, dass wir in einer Standardeinstellung von „Ich“, „Mir“ und „Mein“ gefangen sind und alles tun, um ein kleines Stück Sicherheit und Glück für uns selbst zu schaffen und dann einen Zaun darum zu errichten. Anstatt dass uns das jedoch Glück bringt, wird es zur Ursache für innere Armut und Isolation.

 

Anmeldung über: bildungswerkstatt-act@zumbeherztenleben.ch 

 

Details

Beginn:
25. April, 18:00
Ende:
29. April, 14:00
Veranstaltungskategorien:
, ,

Veranstaltungsort

Ganden Chökhor
Pradaschier 20
Churwalden, 7075 Schweiz
Telefon:
+41 76 533 53 57
Webseite:
http://ganden.ch